Willkommen!

Hinweis für Webseiten-Bearbeiter! Bitte gehen Sie nach der ersten Anmeldung im Webbaukasten zunächst auf XXX und machen Sie sich mit den Funktionen Ihrer neuen LBV-Webbaukasten-Seite vertraut.

Vögel im Landkreis Rottal-Inn melden!

Ornitho.de

 

Seit der Einführung von www.ornitho.de können Sie ganz einfach ihre Beobachtungen online melden. Sie registrieren sich einfach über ornitho.de und tragen mit ihren Meldungen zur genaueren Erfassung, der im Landkreis heimischen Arten bei.

Natura List App

 

Für alle Smartphonebesitzer hat der DDA (Dachverband Deutscher Avifaunisten) eine kostenfreie App für Vogelzähler entwickelt. Mit dieser App können Sie alle ihre Beobachtungen mit automatischer GPS-Verortung melden. Diese Daten können Sie dann mit einem Klick auf die orntiho.de Datenbank übertragen.

Warum melden?

 

Ihre Beobachtungen sind ein sehr wichtiges Instrument zur Bestandserfassung und für den Artenschutz im Landkreis Rottal-Inn. Wenn Sie einen Vogel via ornitho.de melden, werden wir diese Daten sogleich in der Artenschutzkartierung des Landesamt für Umwelt melden. Diese Daten wiederum stellt das LfU den Naturschutzbehörden, auf allen Ebenen zur Verfügung.

ASK-Datenbank

 

Die ASK–Datenbank des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) ist zwar den meisten ehrenamtlichen Ornithologen und Vogelschützern kein Begriff, sie hat für die Naturschutzverwaltung und beim Vollzug der Naturschutzgesetze aber eine sehr wichtige Funktion. Denn bei Eingriffsvorhaben (Straßenbau, Flurbereinigungen, Baugebietsausweisungen) sind Behörden und Planungsbüros verpflichtet, die in dieser Datenbank dokumentierten Vorkommen seltener Arten zu berücksichtigen. Auch wenn ein geplanter Eingriff damit zumeist nicht verhindert werden kann, so können die Artnachweise der ASK zumindest zur Festlegung artbezogener Ausgleichsmaßnahmen führen.

Leider steht in weiten Teilen Bayerns der Datenbestand der ASK in einem eklatanten Missverhältnis zum Umfang der den ehrenamtlichen Artspezialisten tatsächlich bekannten Vorkommen. Das heißt z..B. für die Gruppe der Vögel: Ornithologen und Vogelschutzverbände haben zwar sehr viele Informationen über seltene Brutvorkommen, der amtliche Naturschutz kennt diese Daten offiziell jedoch nicht. Dieser Zustand muss dringend geändert werden. Für den Landkreis Rottal-Inn wollen wir deshalb versuchen, von möglichst allen festgestellten Brutvorkommen seltener bzw. bedrohter Arten Kenntnis zu erlangen, diese zu dokumentieren und anschließend in die ASK-Datenbank zu überführen. Für die Berücksichtung von Naturschutzaspekten bei Eingriffsplanungen ist dies nach unserer Auffassung eine unverzichtbare Voraussetzung.